PrestaFlex

Le Blog

28.09 2016

Erhöhung der Krankenkassenprämien für 2017

Hausse des primes 2017 LAMAL

Die Zahlen sind bekannt und vom BAG publiziert worden. Im Jahr 2017 werden die Krankenkassenprämien sich um durchschnittlich 4.5% erhöhen. Welche Erhöhung ist je nach Kanton zu erwarten? Wie kann man die Erhöhung der Prämien bei seiner Krankenkasse eingrenzen? Wir geben Ihnen einige Tipps.

Erhöhung der Prämien nach Kanton

Die effektive Erhöhung hängt in erster Linie von Ihrer persönlichen Situation (Alter, Wohngemeinde) und von Ihrer Krankenversicherung (Franchise und Versicherungsmodell) ab. Das BAG hat zu informativen Zwecken die folgenden Zahlen für einen Erwachsenen mit einer Franchise von 300 CHF und einer Unfallversicherung ausgerechnet.

Prämienerhöhung von 6% und mehr
Jura +7.3%
Glarus +7.1%
Wallis +6.4%
Appenzell (AI) +6.4%
Prämienerhöhung von 5% bis 6%
Genf +5.7%
Tessin +5.7%
Neuenburg +5.6%
Fribourg +5.1%
Andere Kantone Basel (BL)
Prämienerhöhung von 4% bis 5%
Waadt +4.9%
Andere Kantone Basel (BS), Nidwalden, Obwalden, St. Gallen, Uri, Appenzell (AR), Schwyz
Prämienerhöhung um weniger als 4%
Aargau +3.6%
Bern +3.5%
Andere Kantone Luzern, Schaffhausen, Thurgau, Zug, Zürich

Die Krankenkassen haben bis am 31. Oktober 2016 Zeit, um ihren Versicherten die genaue Summe der Prämienerhöhung mitzuteilen.

Erhöhung nach Altersklasse

Obwohl die durchschnittliche Erhöhung 4.5% beträgt, wird die Erhöhung für junge Menschen erheblicher sein. Für Kinder wird eine Erhöhung von 6.6% erwartet und für junge Erwachsene wird sie durchschnittlich immerhin 5.4% betragen (19 – 25 Jahre).

Prämienerhöhung limitieren

Jedes Jahr erhöhen sich die Krankenkassenprämien. Über die letzten 20 Jahre gerechnet beträgt die Erhöhung insgesammt 159%! Viele Versicherte nehmen sich hingegen nicht die Zeit, Angebote zu vergleichen und zahlen darum unnötigerweise zu hohe Prämien. Indem Sie einen Vergleich anstellen oder einen Versicherungsberater kontaktieren, wird es sehr einfach, ein Angebot mit dem gleichen Service aber zu einer günstigeren Prämie zu suchen!

Krankenkasse wechseln

Solange es sich um die Grundversicherung handelt, kann jeder Versicherte seine Kasse wechseln. Der Wechsel muss bis zum 30. November kommuniziert werden und es ist auch möglich, seinen Vertrag zu kündigen, auch wenn sich die Prämie nicht erhöht hat.

Eine weniger bekannte Lösung ist es, seine Grundversicherung bei einer und Zusatzversicherungen bei einer anderen Krankenkasse zu unterschreiben. Dadurch wird es möglich, für jede Versicherung die beste Kasse zu wählen.

Facebooktwitterlinkedinmail
  1. Bonjour,

    Malheureusement, les complémentaires peuvent être résiliées jusqu’à fin septembre pour l’année suivante, c’est donc un peu tard pour vous. Attention cependant, si votre assureur augmente le prix des complémentaires, le délai de résiliation change et vous auriez alors jusqu’à fin décembre pour résilier!

    A vérifier donc s’il y a augmentation ou non de vos primes d’assurances complémentaires…

Kommentare sind geschlossen.