PrestaFlex

Le Blog

07.02 2017

Voll- und Teilkasko: Worum handelt es sich?

Assurance casco partielle ou complète

Motorfahrzeuglenker müssen obligatorischerweise eine Haftpflichtversicherung unterschreiben, welche die Schäden an fremdem Eigentum begleicht. Die Kaskoversicherung betrifft hingegen Schäden, die am eigenen Fahrzeug verursacht wurden. Dieses Produkt gibt es in zwei Ausführungen: Teil-und Vollkasko. Worum handelt es sich genau? Wir haben die Erklärungen für Sie.

Sein Fahrzeug schützen

Die Kaskoversicherung dient dazu, das versicherte Fahrzeug im Schadensfall zu schützen. Diese Lösung kann für jeglichen Motorfahrzeugstyp gewählt werden: Auto, Motorrad, Lieferwagen, … Falls ein Anhänger verwendet wird, ist dieser auch versichert, unter der Bedingung, dass seine Nutzung beim Vertragsabschluss deklariert wurde. Im Schadensfall entspricht die versicherte Summe dem Fahrzeugspreis mit einer „normalen“ Ausrüstung. Wenn das Fahrzeug spezifischere Ausstattung hat (beispielsweise getönte Scheiben), muss dies deklariert werden, was eine höhere Prämie mit sich zieht. Die Kaskoversicherung gibt es in zwei Abdeckungsvarianten: Die komplette und die teilweise Versicherung.

Teilkasko

Als günstigere Alternative bietet die Teilkaskoversicherung einen begrenzteren Schutz. Dieses Produkt garantiert eine Rückerstattung der Schäden im Fall von:

  • Naturereignisse: Brand, Blitzschlag, Hagelschlag, Schneefall, Schäden aufgrund der Fauna (Marderschaden, Kollision mit Wildtieren).
  • Böswilligkeit: Autodiebstahl, Einschlag der Front, Seiten- oder Heckscheibe, willentlich von einem Dritten verursachte Schäden.
  • Andere Ereignisse: Explosionen, Kurzschlüsse, abstürzende Luftfahrzeuge (oder Teile derselben), …

Einfach gesagt schützt diese Versicherung das Fahrzeug gegen die meisten Situationen ausser Kollisionen. Unsere Hauptseite enthält noch mehr Informationen über die Teilkaskoversicherung.

Kollisionskasko, Vollkasko

Die Kollisionskasko deckt, wie ihr Name schon sagt, Schäden aufgrund einer Kollision ab, wenn sie nicht schon von der Haftpflichtversicherung übernommen werden. Beispielsweise zahlt die Versicherung bei Schadensfällen, welche an seinem eigenen Fahrzeug im Zug eines Fahrfehlers verursacht wurden. Diese Art der Abdeckung unterliegt einer Franchise: mindestens 500 CHF oder 1’000 CHF.

Wenn man sein Fahrzeug versichern lassen will, ist es nicht möglich, nur eine Kollisionskasko zu wählen. Diese muss obligatorischerweise mit einer Teilkaskoversicherung kombiniert werden. Die Teilkasko in Kombination mit einer Kollisionskasko nenn man Vollkasko. Da die Abdeckung einen höheren Schutz bietet, sind die Monatsprämien ebenfalls erheblich höher.

Wenn es um ein Leasingfahrzeug geht, wird eine Vollkaskoversicherung schon diktiert.

Die richtige Wahl treffen

Die Wahl der richtigen Versicherung hängt in erster Linie von der Situation der Einzelperson, vom Fahrzeugtyp und vom Alter des zu versichernden Fahrzeuges ab. Sich an einen Berater zu wenden kann sich als gute Lösung herausstellen. Dieser kann Ihre Situation analysieren und für jeden Kunden ein passendes Angebot finden. Bei PrestaFlex können wir Sie zur Wahl einer Fahrzeugversicherug beraten und für Sie verschiedene Angebote vergleichen, um Ihnen die vorteilhafteste Alternative anzubieten.

Artikel verfasst vom Team der Firma PrestaFlex

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
  1. Bonjour,

    Tout dépendra de l’assureur.

    La plupart du temps, les phares ne sont couverts (en partielle comme en complète) que contre une le versement d’une prime additionnelle.

Kommentare sind geschlossen.