PrestaFlex

Le Blog

09.11 2018

Kredit abgelehnt: Wie verbessere ich die Chancen auf einen Privatkredit?

Optimiser son dossier de crédit personnel

Obwohl gewisse Unternehmen Kreditanträge häufiger annehmen als andere, wird ein grosser Prozentsatz aller Privatkreditanträge nicht akzeptiert. Wurde Ihr Kredit abgelehnt? Warum werden Kreditanträge manchmal nicht akzeptiert und wie schafft man es, dass sich die Chancen auf eine positive Antwort verbessern? Wir bieten Ihnen einige Erklärungen und unsere Beratung an.

Kredit abgelehnt: Häufiger als man denkt

Es ist schwierig, genau zu sagen, wie hoch der Prozentsatz von abgelehnten Privatkreditanfragen ist. Die Zahl kann von einem Unternehmen zum anderen je nach Vorgaben der Dossieranalyse variieren, doch auch das Kundenprofil spielt eine wichtige Rolle. Man schätzt aber, dass in der Schweiz viele Privatkreditanfragen abgelehnt werden:

  • Häufig wenden sich Personen mit finanziellen Schwierigkeiten an Banken, um diese Probleme mit einem Kredit zu beheben.
  • Das Schweizer Gesetz regelt die Vergabebedingungen für Privatkredite sehr streng, weshalb fixe Regeln gelten, die eine Überschuldung verhindern.

Warum der Kredit abgelehnt wird

Jede Kundensituation ist einzigartig, doch es gibt zahlreiche Gründe, die typischerweise zu einer Ablehnung der Anfrage führen. Die häufigsten Gründe, warum der Kredit abgelehnt wird, sind:

  • Budget: Die Budgetberechnung ist der erste Punkt, der Probleme bereiten kann. Ein Nettoeinkommen von 2’900 CHF / Monat ist das Minimum, um ein Darlehen zu erhalten. Dies hängt nicht nur vom Einkommen, sondern auch von den Ausgaben ab.
  • Finanzielle Vergangenheit: Die Banken untersuchen die Kundensituation und finden deshalb auch Betreibungen und ZEK-Codes. Mit einer Betreibung kann man in der Schweiz keinen Kredit erhalten und Einträge bei der ZEK (Zentrale Kreditstelle) können ein Kundendossier während Jahren „behindern“.
  • Arbeitssituation: Der Kreditnehmer muss ein regelmässiges Einkommen vorweisen können. Es ist deshalb notwendig, seit mindestens 3 Monaten beim gleichen Arbeitgeber zu arbeiten, manchmal auch seit 6 Monaten (bspw. für Inhaber eines B-Ausweises). Deshalb können Arbeitslose auch keinen Privatkredit bei einer Bank erhalten.
  • Persönliche Situation: Eine komplizierte private Situation kann ebenfalls ein Ablehnungsgrund sein. Beispielsweise können Personen, die seit mindestens einem Monat krankheitsbedingt die Arbeit niedergelegt haben, keinen Kredit erhalten.

Wie man die Chancen verbessert

Es ist für den Kunden durchaus möglich, seine Chancen auf eine positive Antwort zu verbessern. Diese Dossieroptimierung verkleinert anders gesagt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kredit abgelehnt wird. Das einfachste ist es, sich an einen professionellen Berater wie Prestaflex zu wenden, der Ihr Dossier kostenlos analysieren und Ihre Anfrage verwalten kann. Wenn ein Kredit abgelehnt wurde, gibt es einige Punkte, die man bei der nächsten Kreditanfrage beachten sollte, damit sich das Portfolio so attraktiv wie möglich präsentieren lässt:

  • Nicht zu viele Anfragen machen: Jede Kreditanfrage wird bei der ZEK eingetragen. Zu viele Anfragen in kurzer Zeit können das Dossier für mehrere Monate blockieren.
  • Exakte Informationen angeben: Zu viele vergessene oder zurückgehaltene Informationen verlängern nicht nur den Prozess der Dossieranalyse, sondern verringern auch das Vertrauen des Kreditgebers in den Kunden.
  • Keine wichtige Informationen vergessen: 13. Monatslohn, Bonus, zusätzliches Einkommen, Alimente, andere Haushaltseinkünfte (Einkommen Ehepartner/in, Kinder in der Lehre, etc.) sind alles Elemente, die das Budget verbessern und es somit weniger wahrscheinlich machen, dass der Kredit abgelehnt wird.

Warum einen Spezialisten kontaktieren?

Nicht nur kann ein Spezialist die Wahrscheinlichkeit verringern, dass der Kredit abgelehnt wird, sondern er kann auch für Sie bessere Bedingungen aushandeln. Seine Kreditanfrage über eine erfahrene Agentur zu machen bringt den Kunden in den Vorteil einer administrativen Hilfe und einer persönlichen Beratung, aber auch von attraktiveren Angeboten. Ausserdem ist eine Beratung im Privatkreditbereich sowie eine Dossieranalyse von Gesetzeswegen her immer kostenlos. Deshalb raten wir Ihnen, einen Agenten zu kontaktieren!

Artikel verfasst vom Team der Firma Pretaflex

Facebooktwitterlinkedinmail

Kommentare sind geschlossen.